Partner

Partner

Wir sind Mitglied in der “International Coalition to Stop Crimes against Humanity in North Korea(ICNK)

Die International Coalition to Stop Crimes Against Humanity in North Korea (ICNK) wurde am 8. September 2011 gegründet. Die Koalition besteht aus Amnesty International, Human Rights Watch, International Federation for Human Rights und wird von über 40 Organisationen weltweit unterstützt. Nord Koreanische Menschenrechtsfragen mit denen die ICNK sich beschäftigt, umfassen das System der Lager und die Rückführung und Bestrafung von nordkoreanischen Flüchtlingen.

www.stopnkcrimes.org

NK Watch

Watch ist eine NGO, die von Überlebenden aus nordkoreanischen Lagern für politische Gefangene gegründet wurde. Ihr primäres Ziel ist die Schließung aller Lager in Nordkorea. NK Watch arbeitete früher unter dem Namen Free NK Gulag.

www.nkwatch.org/en/

International Solidarity for Freedom of Information in North Korea (ISFNK)

ISFNK ist eine NGO in Südkorea, die ein Netzwerk von internationalen Experten aufgebaut hat, um nach Wegen zu suchen, die Informationsblockade des Regimes in Pjöngjang gegen die eigene Bevölkerung zu durchbrechen. (Unser Vorstandsprecher wurde 2016 zum Expert Adviser von ISFNK ernannt.)

www.isfink.org

Giordano-Bruno-Stiftung (GBS)

Die Giordano-Bruno-Stiftung (GBS) wurde 2004 gegründet, ihr Ziel ist die Förderung des evolutionären Humanismus. Die GBS ist eine Denkfabrik für Aufklärung und Humanismus, der sich zahlreiche bekannte Wissenschaftler, Philosophen und Künstler angeschlossen haben.

www.giordano-bruno-stiftung.de

Geoffrey Nice Foundation (GNF)

Ziel der Geoffrey Nice Foundation (Stiftung) ist es, einen multidisziplinären Ansatz für die internationale Strafjustiz voranzutreiben. Namensgeber und Mitglied des Vorstandes ist Sir Geoffrey Nice, damals der Chefankläger am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gegen Slobodan Milošević. Ebenfalls im Vorstand ist Sonja Biserko, die Mitglied in der UN Untersuchungskommission zu Nordkorea war.

www.geoffreynicefoundation.com

Herz für Korea e.V. (HEKO)

HEKO setzt sich dafür ein, die öffentliche Wahrnehmung Nordkoreas in Deutschland anzuregen, indem auf die Menschenrechtssituation in nordkoreanischen Arbeitslagern aufmerksam gemacht wird.  Des Weiteren hat HEKO sich zum Ziel gesetzt die junge Generation auf die Wiedervereinigung Koreas vorzubereiten. Insbesondere in Berlin sollen sich junge Koreaner, aber auch junge Erwachsene internationaler Herkunft, mit der Thematik und dem Potential der koreanischen Wiedervereinigung auseinandersetzen. Dabei können aus der erfolgreichen Wiedervereinigung Deutschlands Lehren gezogen werden.

www.heko-berlin.org

Säkularer Humanismus an Berliner Hochschulen

Die SHBH ist eine Gruppe von Angehörigen Berliner Hochschulen, die sich mit kritisch-rationalem Denken, Wissenschaft, Humanismus, Ethik, Säkularität und verwandten Themen auseinander setzt. Wir sind eine atheistische bzw. agnostische Gruppe von Menschen, die sich ihren Zugang zur Welt mit einer offenen Geisteshaltung und auf Basis von Argumenten und Fakten erschließen wollen. Einige Themen, die uns besonders beschäftigen, sind beispielsweise Menschen- und auch Tierrechte, Religionskritik, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Menschheit.

www.shbh-gbs.de